Am 9. Mai 2024 hatten wir das Vergnügen, eine außergewöhnliche Show im Roncalli’s Apollo Varieté zu erleben. Unter dem Titel “Ab in den Süden!” entführte uns das Apollo Traumschiff auf eine imaginäre Kreuzfahrt, die Kulturen und Kontinente überbrückte und ein Kaleidoskop der darstellenden Künste bot.

Die Bühne, verwandelt in das Deck eines stilvollen alten Luxusliners, setzte die Segel mit Nikita Boutorine, der die Show mit einer beeindruckenden Balanceakt auf einer freistehenden Leiter eröffnete. Sein Talent als Kreuzfahrtdirektor brachte nicht nur Kunstfertigkeit, sondern auch eine humorvolle Note in die Show, die das Publikum sofort in seinen Bann zog.

Während der Kreuzfahrt führte uns Luis Polo Martinez, unser charismatischer Kapitän und Sänger, durch das Programm. Mit seiner kraftvollen Stimme präsentierte er klassische Arien wie „Nessun Dorma“ und „Time to say Goodbye“ sowie landestypische Lieder, die die jeweiligen Destinationen musikalisch untermalten.

Als wir in Spanien ankerten, betrat Yahav Adar die Bühne und führte eine faszinierende Performance am Roue Cyr durch. Ihre Darbietung war ein Höhepunkt der Show, der die sinnliche und technisch anspruchsvolle Kunstform des Cyr Wheels in den Vordergrund stellte.

Das Duo Fabulous, bestehend aus Mikhail und Dmitro, beeindruckte in Saint Tropez mit spektakulären Ikarischen Spielen. Ihre akrobatische Präzision und künstlerischer Ausdruck waren beeindruckend und zeugten von tiefem Verständnis ihrer Kunst.

In Italien verzauberte Viktoriia Dziuba das Publikum mit ihrer Handstandakrobatik, die nicht nur technische Fähigkeit, sondern auch eine ästhetische Poesie offenbarte, die das Publikum bewegte und begeisterte.

Die Mustache Brothers, Bruno Fratani und Nelson Cavalcante, brachten brasilianisches Flair und Humor in die zweite Hälfte der Show. Ihre dynamische Kombination aus Akrobatik und Comedy sorgte für Lachen und Staunen unter den Zuschauern.

Danil Lysenko übernahm in Mexiko die Bühne mit einer Jonglage, die durch ihre Präzision und das klassische Jongleur-Flair bestach. Er jonglierte weiße Ringe mit einer Leichtigkeit und Geschicklichkeit, die das Publikum faszinierte.

Das tänzerische Duo Vadym & Dasha präsentierte eine exquisite Tanzakrobatik, die durch ihre körperliche Harmonie und Interaktion das Publikum in ihren Bann zog.

Das Apollo Ballett war ein ständiger und glänzender Begleiter durch die gesamte Show. Ihre elegante und dynamische Präsenz verstärkte die emotionale Wirkung jeder Szene und bot fließende Übergänge zwischen den Acts. Ihre Choreografien waren eine Hommage an die besuchten Länder und spiegelten den kulturellen Charakter jeder Destination wider.

Das große Finale gehörte dem Duo High Tension, bestehend aus Chris Gobet und Julian Kaiser, deren Luftakrobatiknummern an den Trapezen das Publikum bis zum letzten Moment in Atem hielt. Ihre Darbietungen waren ein perfekter Abschluss der Kreuzfahrt, voller Risiko und beeindruckender Präzision.

Der Abend auf dem Apollo Traumschiff war eine faszinierende Mischung aus Kultur, Musik und Akrobatik, präsentiert von einem Ensemble, das in jeder Hinsicht überzeugte. Jeder Künstler brachte sein eigenes Flair in die Show ein, was den Abend zu einem unvergesslichen Erlebnis machte. Es war eine Kreuzfahrt, die uns zwar nicht physisch, aber kulturell und emotional in ferne Länder entführte, und wir empfehlen jedem, diese spektakuläre Show zu besuchen.


Anschrift:

Apollo Varieté Betriebs GmbH
Apollo-Platz 1
D-40213 Düsseldorf

info@apollo-variete.com

Webseite / Social-Media-Kanäle

Webseite: www.apollo-variete.com

Hinweis: Wir wurden am 09.05.2024 vom Roncalli’s Apollo Varieté eingeladen. Die Einladung umfasste die Show, jedoch waren Getränke und Essen nicht inbegriffen. Vielen Dank für die Einladung.