In der Thier-Galerie sind ab 29. September Produkte aus Dauer- und Sonderausstellungen sowie Gutscheine und Tickets erhältlich. Immersiver Raum im Store ermöglicht ersten Eindruck.

Torben Seifert, Manager der ECE Shoppingmall und Renaud Derbin, General Manager von Phoenix des Lumières (v.l.n.r.). Bildnachweis: © Culturespaces

In die farbenfrohen Kunstwerke von Gustav Klimt eintauchen und die unendlichen Weiten des Weltalls hautnah erleben – das geht bei „Phoenix des Lumières“ in Dortmund. Seit Januar dieses Jahres schafft das digitale Kunstzentrum mithilfe neuester Technologien immersive Erlebnisse, die nicht nur visuell, sondern auch auditiv nachhaltig beeindrucken. Ab dem 29. September können Neugierige im Pop-Up-Store von „Phoenix des Lumières“ in der Thier-Galerie in Dortmund einen ersten Eindruck gewinnen und sich mit Produkten und Tickets ausstatten. „Kunst auf diese mehrdimensionale Art zu erleben, ist eine Erfahrung, die wir so vielen Menschen wie möglich nahebringen wollen. Einen Vorgeschmack darauf gibt es direkt im Herzen der Stadt – in der Thier-Galerie“, sagt Renaud Derbin, General Manager von Phoenix des Lumières.

Eigentlich war eine alte Gasgebläsehalle bisher der einzige Ort in Dortmund, an dem man mit der immersiven Kunst von Culturespaces in Berührung kam. Bald gibt es mit dem Pop-Up-Store inmitten der Innenstadt einen Vorgeschmack auf die faszinierenden Kunsterlebnisse von „Phoenix des Lumières“ – und damit auch eine vielfach angefragte Verkaufsstelle außerhalb des Kunstzentrums. Im 1. Obergeschoss der modernen Shopping Mall erwarten die Besucherinnen und Besucher nicht nur Produkte aus den Dauerausstellungen zu Gustav Klimt und Friedensreich Hundertwasser sowie der zeitgenössischen Ausstellung „Journey“ und aus der Sonderausstellung „Kosmos: Eine unendliche Reise. Das immersive Erlebnis durch Raum und Zeit“ – auch Gutscheine für die neue Dauerausstellung im nächsten Jahr wird es zu kaufen geben.

Pop-Up-Store ergänzt Shoppingerlebnis in Dortmunder Innenstadt

Der Pop-Up-Store, der sich im Einkaufszentrum direkt neben dem Thalia-Geschäft befindet, wird bis zum 31. Dezember erhalten bleiben. Damit ist der Store die ideale Anlaufstelle für alle, die Freunde und Familie mit einem besonderen Erlebnis zu Weihnachten überraschen wollen oder nach einem Besuch des beliebten Dortmunder Weihnachtsmarkts noch Lust auf vorweihnachtliches Shopping haben. „Wir freuen uns, in der Thier-Galerie mit dem Pop-Up-Store von Phoenix des Lumières das Shoppingerlebnis im Herzen der Stadt weiter auszubauen“, sagt Torben Seifert, Manager der ECE Shoppingmall. „Ein Besuch des neuen Stores wird eine wunderbare Ergänzung des vorweihnachtlichen Stöberns und Schlenderns in Dortmund sein.“

Öffnungszeiten:

29.09. bis 31.12.2023

Donnerstags bis samstags, 10 bis 19 Uhr


Über Culturespaces
Culturespaces mit Sitz in Paris wurde 1990 von Bruno Monnier gegründet und hat sich auf das globale Management von europäischen Denkmälern, Museen und Kunstzentren spezialisiert. Culturespaces ist mit 6 Millionen Besucherinnen und Besuchern pro Jahr einer der führenden privaten Betreiber weltweit. Seit 2012 ist Culturespaces auch Anbieter von 9 digitalen Kunstzentren weltweit, unter anderem in Paris, Amsterdam, Dubai, New York, Seoul und ab Januar 2023 in Dortmund.  Das Konzept: immersive Kunst und digitale Ausstellungen mit den Werken berühmter, auch zeitgenössischer internationaler Künstler an ungewöhnlichen und historischen Locations technisch aufwendig und als emotionales Erlebnis zu inszenieren.

Anschrift:

Phoenix des Lumiéres
Phoenixplatz 4
44263 Dortmund


Quelle / Bildnachweis: tts agentur05 GmbH  / Culturespaces

Pressemitteilung 28.08.2023 (Paris/Dortmund)

[Dieser Beitrag wird am Sonntag, 25. Februar 2024 von unserer Webseite automatisch gelöscht.]