Pünktlich zum Saisonstart des Europa-Park am 23. März wird die neue Umfahrung als Teil des Masterplans Verkehr in Rust eingeweiht.

Seit 2017 arbeiten die Gemeinde Rust und der Europa-Park Hand in Hand am Masterplan Verkehr. Am 15. März konnte ein wichtiger Abschnitt eingeweiht werden – die Umfahrung des Besucherparkplatzes mit der neuen Zufahrt zum Europa-Park Camp Resort wurde pünktlich zum Saisonstart am 23. März fertiggestellt.

Europa-Park Inhaber Roland Mack: „Die Umfahrung mit knapp 1.500 Metern Straße und fast ebenso vielen Metern Radweg ist ein wichtiger Schritt, um die Infrastruktur dem Besucheraufkommen des Europa-Park Erlebnis-Resorts anzupassen. Gleichzeitig dient sie als Visitenkarte für anreisende Gäste, entlastet die Gemeinde und fördert den Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Darüber hinaus werden die Maßnahmen insbesondere für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln zukünftig noch weiter ausgebaut, sodass die Besucher verstärkt nachhaltige Transportmittel bei der Anreise nutzen.“

Dr. Kai-Achim Klare, Bürgermeister der Gemeinde Rust, lobte besonders die gute Zusammenarbeit aller Projektbeteiligten: „Der Masterplan Verkehr umfasst ein ganzheitliches Mobilitätskonzept, bei dem wir die Anliegen der Bürger von Beginn an berücksichtigt haben. Der Kreuzungsbereich am Haupteingang des Europa-Park wird deutlich entlastet, Rückstaus werden vermieden und die Verkehrssicherheit erhöht.“

Ergänzend wurde auch eine barrierefreie Bushaltestellte an der Europa-Park Verwaltung eingerichtet, die künftig im Halbstundentakt befahren wird und u.a. die Europa-Park Verwaltung mit dem Welcome Center 75 sowie der Wasserwelt Rulantica verbindet.


Anschrift:

Europa-Park GmbH & Co Mack KG
Europa-Park-Straße 2
77977 Rust
Deutschland, Baden-Württemberg

Webseite:

www.europapark.de


Quelle/Bildnachweis: Europa-Park GmbH & Co Mack KG

Pressemitteilung 16.03.2024 (Rust)

[Dieser Beitrag wird am Dienstag, 31. Dezember 2024 von unserer Webseite automatisch gelöscht.]