Phoenix des Lumières bietet mit seinen immersiven Ausstellungen den perfekten Ausflug für alle Weltraumfans und Kunstbegeisterte – und die, die es noch werden wollen

Die immersive Ausstellung „Kosmos: Eine unendliche Reise“ bei Phoenix des Lumières in Dortmund entführt Besucherinnen und Besucher in den Weltraum. Bildnachweis: © Culturespaces / Falko Wübbecke

Wenn die Tage im Herbst kürzer und das Wetter schlechter werden, schrumpft die Liste an möglichen Ausflugszielen im Vergleich zum Sommer erfahrungsgemäß deutlich zusammen. Ein digitales Dortmunder Kunstzentrum schafft Abhilfe: Mit insgesamt vier Ausstellungen begeistert Phoenix des Lumières auf dem Gelände einer alten Gasgebläsehalle Groß und Klein gleichermaßen.

Der Herbst steht vor der Tür, das Leben verlagert sich wieder zunehmend in die Innenräume. Ausflüge wollen gut geplant sein: Spontan ins Grüne zu reisen ist nur noch an ganz wenigen Tagen möglich. Eine wetterunabhängige Alternative und familiengerechte Atmosphäre bietet das digitale Kunstzentrum Phoenix des Lumières pünktlich zum Herbststart und darüber hinaus: In den kommenden Monaten begeistert der innovative Ausstellungsort Kunstliebhaberinnen und -liebhaber dabei nicht nur mit seinen immersiven Dauerausstellungen, sondern lädt zudem auch noch zu einer ganz besonderen Reise ins Weltall ein.

Interstellare Sonderausstellung ergänzt künstlerisches Programm

Besucherinnen und Besucher von Phoenix des Lumières können mit allen Sinnen in die Kunst von Gustav Klimt und des weltberühmten Malers und Architekten Friedensreich Hundertwasser eintauchen. Die jeweiligen Stücke werden dabei großformatig digital projiziert und erschaffen mithilfe der passenden Musik das Gefühl, selbst im Mittelpunkt der vielschichtigen Meisterwerke zu sein. Zur Dauerausstellung gehört zudem eine Show mit dem Namen „Journey“, bei der die Besucherinnen und Besucher mit auf eine Reise zur Erforschung der Entstehung von Photonen genommen werden. Ergänzt wird das immersive Kunsterlebnis durch die Sonderausstellung „Kosmos: Eine unendliche Reise“, die zum Eintauchen in die Tiefen des Weltalls, weit über unser Sonnensystem hinaus, einlädt.

Aktuelle Öffnungszeiten: wechselnde Ausstellungen, Dienstag ist Familientag

Aktuell öffnet Phoenix des Lumières wie folgt seine Pforten:

  • Montag bis Donnerstag: 10 Uhr bis 17 Uhr
  • Freitag und Samstag: 10 bis 21 Uhr
  • Sonntags: 10 bis 19 Uhr
  • Feiertage (ausgenommen stille Feiertage): 10 bis 18 Uhr

Dabei wechseln sich die Dauerausstellung mit Klimt und Hundertwasser sowie die Sonderausstellung „Kosmos“ ab: Regulär wird Montag, Mittwoch und Donnerstag Klimt/Hundertwasser ganztägig sowie von Freitag bis Sonntag vormittags gezeigt. „Kosmos“ wird am Familientag, also dienstags, ganztags und von Freitag bis Sonntag ab 14:30 Uhr gezeigt. In den Weihnachtsferien ist „Kosmos“ täglich ab 14:30 Uhr und an Familientagen ganztägig zu sehen.

Pop-Up Store in der Thier-Galerie

Seit dem 29. September können Interessierte sich in einem eigens eingerichteten Pop-Up-Store im 1. Obergeschoss der Thier-Galerie im Herzen der Dortmunder Innenstadt in einer immersiven Kabine schon vorab ein Bild der eindrucksvollen Ausstellungen machen. Zusätzlich können sie sich dort immer donnerstags bis samstags von 10 bis 19 Uhr mit Produkten und Tickets ausstatten.

Weitere Informationen finden Interessierte unter: https://www.phoenix-lumieres.com/de


Über Culturespaces
Culturespaces mit Sitz in Paris wurde 1990 von Bruno Monnier gegründet und hat sich auf das globale Management von europäischen Denkmälern, Museen und Kunstzentren spezialisiert. Culturespaces ist mit 6 Millionen Besucherinnen und Besuchern pro Jahr einer der führenden privaten Betreiber weltweit. Seit 2012 ist Culturespaces auch Anbieter von 9 digitalen Kunstzentren weltweit, unter anderem in Paris, Amsterdam, Dubai, New York, Seoul und ab Januar 2023 in Dortmund.  Das Konzept: immersive Kunst und digitale Ausstellungen mit den Werken berühmter, auch zeitgenössischer internationaler Künstler an ungewöhnlichen und historischen Locations technisch aufwendig und als emotionales Erlebnis zu inszenieren.

Anschrift:

Phoenix des Lumiéres
Phoenixplatz 4
44263 Dortmund


Quelle / Bildnachweis: tts agentur05 GmbH  / Culturespaces

Pressemitteilung 19.10.202023 (Paris/Dortmund)

[Dieser Beitrag wird am Mittwoch, 17. April 2024 von unserer Webseite automatisch gelöscht.]