Am 11. Dezember fanden Stephan und Markus einen alten, verrosteten Briefkasten in einer Seitenstraße von Moers, der mit “Wunschzettel-Express” beschriftet war. Neugierig warfen sie ihre eigenen Weihnachtswünsche hinein. Zu ihrer Überraschung erschien plötzlich ein kleiner, alter Zug, der aus dem Briefkasten herausfuhr. Der Zug führte sie auf eine magische Reise durch die Stadt, wobei jeder Halt einen ihrer Wünsche symbolisierte. An jedem Ort halfen sie anderen Menschen und lernten dabei die wahre Bedeutung von Weihnachten kennen: Teilen, Freude und Gemeinschaft. Am Ende ihrer Reise fanden sie den Briefkasten wieder, der nun glänzend und neu aussah, gefüllt mit Dankesbriefen von denen, denen sie geholfen hatten.

Diese Geschichte ist vollständig fiktiv und entspringt der Fantasie des Autors, Markus Erdmann von Moersianer on Tour. Die Illustrationen wurden von einem KI-basierten System erstellt, wobei die kreative Leitung und Konzeption der visuellen Darstellung von Moersianer on Tour übernommen wurde.