Stephan und Markus stießen in der Innenstadt von Moers auf eine riesige, rote Laterne, die groß genug war, um hineinzugehen. Als sie mutig die Tür öffneten, entdeckten sie zu ihrer Überraschung eine magische Miniaturwelt von Moers im Inneren. Diese kleine Welt war lebendig und voller Details – winzige Häuser, Bäume und kleine Menschen, die lebten und arbeiteten. Fasziniert erkundeten die beiden Jungen die Miniaturstadt, in der jede Ecke eine andere Geschichte von Moers erzählte. Als sie schließlich die Laterne verließen, fühlten sie sich, als hätten sie eine geheime Seite ihrer Stadt entdeckt, die sie mit anderen teilen wollten, um die Magie und das Wunder von Moers lebendig zu halten.

Diese Geschichte ist vollständig fiktiv und entspringt der Fantasie des Autors, Markus Erdmann von Moersianer on Tour. Die Illustrationen wurden von einem KI-basierten System erstellt, wobei die kreative Leitung und Konzeption der visuellen Darstellung von Moersianer on Tour übernommen wurde.