Stephan und Markus fanden beim Spazieren in einem alten Teil von Moers einen geheimnisvollen alten Schlüssel. Der Schlüssel führte sie zu einem versteckten Garten, der voller wundersamer Pflanzen und leuchtender Blumen war. In der Mitte des Gartens stand ein großer, alter Baum, der leise zu ihnen sprach und ihnen von einer verlorenen Welt erzählte, die nur mit dem Zauberschlüssel betreten werden konnte. Die Moersi-Kids nutzten den Schlüssel, um die Tür in der Baumrinde zu öffnen, und traten in eine Welt voller Magie und Wunder ein. Ihr Abenteuer in dieser Welt war voller Rätsel und Freundschaften mit fantastischen Wesen. Als sie zurückkehrten, ließen sie den Garten für andere Kinder offen, damit auch sie die Magie erleben konnten.

Diese Geschichte ist vollständig fiktiv und entspringt der Fantasie des Autors, Markus Erdmann von Moersianer on Tour. Die Illustrationen wurden von einem KI-basierten System erstellt, wobei die kreative Leitung und Konzeption der visuellen Darstellung von Moersianer on Tour übernommen wurde.